Am 28.01. fand die Jahreshauptversammlung am Lehrbienenstand in Mömbris-Daxberg statt. Das Vereinsgebäude war gut besucht und fast bis auf den letzten Platz gefüllt.
Werner Schielke begrüßte die versammelten Imkerinnen und Imker. Gemeinsam bedachte man die im Jahr 2016 verstorbenen Vereinskollegin in einer Schweigeminute.

Anschließend informierte Anita Zitz über die Finanzen des Vereins. Die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Buchführung und beantragten die Entlastung des Vorstands, welche einstimmig beschlossen wurde. Nach abgeschlossener Völkermeldung informierte die Vorstandschaft gemeinschaftlich über den aktuellen Stand der Behandlungsmittelbestellung. Aktuell ist keine Bezuschussung von Behandlungsmitteln angedacht. Die Bezuschussung soll lediglich für den Nasenheider-Verdunster als Applikator gewährt werden. Eine Bestellung der Behandlungsmittel könnte evtl. aber dennoch über den Kreisverband zustande kommen.

In Zusammenarbeit mit dem Markt Mömbris wird geprüft ob eine partnerschaftliche Aussaat einer mehrjährigen Bienenweide gegenüber der Heimbacher Mühle an der Bundestrasse und dem Fahrradweg realisiert werden kann. Die ersten Signale der Gemeindeverwaltung sind positiv. Weiterhin wurde ein Antrag zur Bezuschussung der Dämmung unseres Imkerheims beim Markt Mömbris vorgebracht. Die nötigen Formalitäten werden derzeit eingeholt.

Die Vorstandschaft appelierte an alle anwesenden Gäste auf eine aktive Mitgliedschaft im Vereinsleben und der Beteiligung an entsprechenden Veranstaltungen des Imkervereins.